TUI.ch verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Barrierefreie Ferien

Reisen für Menschen mit Behinderung

Reisen für Menschen mit Behinderung - Wir beraten Sie gern zu Ihren perfekten Ferien

Der richtige Flug, der passende Transfer, das geeignete Zimmer im Hotel, speziell benötigte Extras - wer mit Handicap reist, muss an viele Dinge denken. Damit Sie entspannt in die Ferien starten, kümmern wir uns um die wichtigen Details und bestätigen diese verbindlich! Sollte das geeignete Wunschzimmer einmal nicht verfügbar- oder das Hotel nicht für Ihre Bedürfnisse geeignet sein, finden wir natürlich eine Alternative für Sie. Jeder hat bei seiner Reise individuelle Bedürfnisse.

Rufen Sie dazu bitte in jedem Fall vor einer Buchung unser Internet Travelshop an: 0848 121 221. Hier werden Sie ausführlich zu Ihrem Wunschhotel und Ihrer geplanten Reise beraten, so dass alles nach Ihren Wünschen verläuft.

Entdecken Sie unsere grosse Auswahl an behindertenfreundlichen Hotels

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise

Planung
Sie kennen Ihre Bedürfnisse am besten. Damit wir diesen gerecht werden können, sprechen Sie Ihre Wünsche und Anforderungen konkret und offen an. So können wir nichts vergessen und sicherstellen, dass an alles Wichtige gedacht ist. Wir beraten Sie gern und helfen in vielen Fragen weiter.

Medizinische Versorgung
TUI ist kein spezialisierter Veranstalter für Reisen mit medizinischer Begleitung. Eine Ärztliche Versorgung bieten wir daher nicht an. Kontaktadressen von Ärzten, Anbietern von Pflegezubehör und Dialysestationen fragen wir auf Wunsch jedoch gerne im Vorfeld für Sie an. Die einzelnen Absprachen mit den Ärzten und Krankenhäusern nehmen Sie bei Bedarf selbst vor.


Rollstühle und medizinisches Gepäck
Die Fluggesellschaften transportieren Mobilitätshilfen, wie Rollstühle und medizinisches Gepäck in der Regel kostenfrei. Je nach Flugzeugtyp können hier jedoch Einschränkungen bei Massen und Gewicht gelten. Auskünfte hierzu erhalten Sie bei der jeweiligen Fluggesellschaft, dem TUI Internet Travelshop oder im TUI Reisebüro.

Elektro-Rollstühle 
Bei faltbaren Rollstühlen muss die Lithium-Batterie zum Transport entfernt und geeignet verpackt (battery pack) in der Kabine befördert werden. 1 Ersatzbatterie mit max. 300Wh oder 2 Ersatzbatterien mit max. je 160Wh dürfen nur im Handgepäck befördert werden. Gelbatterien müssen sicher, aber nicht betriebsbereit am Rollstuhl befestigt sein. Bei Rollstühlen, die dafür gebaut wurden, dass die Batterie entfernt werden kann, muss die Batterie entfernt und in fester Verpackung im Laderaum befördert werden. Da ein Elektrorollstuhl nicht in den Transferbussen befördert werden kann, ist in allen Fällen die Anfrage für den Sondertransfer erforderlich. Informationen dazu finden Sie im Abschnitt vor Ort unter Sondertransfers.

Hilfestellung am Flughafen
Fluggesellschaften lassen Rollstuhlfahrer und Gäste, die einen Service für die Ein-und Ausstiegshilfe angemeldet haben, als erste den Platz einnehmen und als letzte das Flugzeug verlassen. Sollte es einmal anders erfolgen, obliegt diese Entscheidung der Fluggesellschaft, auf die TUI keinen Einfluss hat. Nähere Informationen dazu erhalten sie direkt über die Fluggesellschaft oder beim TUI Internet Travelshop.


Transfer zum Hotel
Der Transfer erfolgt in der Regel per Bus für alle Gäste, die selbstständig einsteigen können. Benötigen Sie einen Transfer mit Rampe? Auch hierfür haben wir ein passendes Angebot mit unseren Sondertransfers in mehr als 30 Ferienorten. Eine Übersicht finden Sie hier. Wird keine Rampe benötigt und Sie wünschen eine komfortable Anreise im Privattransfer, wir beraten Sie gerne!

Zum Seitenanfang