Offres similaires disponibles

Autres hôtels
Lituanie

Aux offres

Description de l'hôtel

L'hôtel Rundreise Von Vilnius bis Helsinki est un hôtel 0 étoiles (catégorie tour-opérateur) à Vilnius, Litauen. Découvrez l'hôte Rundreise Von Vilnius bis Helsinki sur TUI.ch.

Das erwartet Sie

Die Highlights der baltischen Metropolen und der finnischen Hauptstadt. Eine ideale Kombination mit herrlichen Landschaften, großstädtischem Flair und mittelalterlicher Atmosphäre.

Lage

Vilnius

Highlights

  • Stadttouren durch Vilnius, Riga und Tallinn
  • Schloss Rundale – Das "Versailles des Baltikums"
  • Berg der Kreuze in Litauen
  • Stadttour in Helsinki
  • Besichtigung der Felsenkirche in Helsinki
  • 10-tägige Busreise von Vilnius durch die baltischen Staaten nach Helsinki
  • Unterbringung in ausgewählten 4-Sterne Hotels
  • Stadttour durch Vilnius, Riga, Tallinn, Helsinki, Besichtigung Schloss Rundale, Berg der Kreuze, Felsenkirche in Helsinki

Reiseverlauf

1. Tag (So): Vilnius. Individuelle Anreise in das Hotel. Check-in ab 14.00 Uhr. Gegen 19.00 Uhr Begrüßungstreffen mit der Reiseleitung im Hotel und Übergabe der Reiseunterlagen.

2. Tag (Mo): Vilnius (ca. 30 km / ca. 1,5 Stunden. Die Hauptstadt Litauens wurde erstmals im Jahr 1323 urkundlich erwähnt und gilt heute als wichtigstes Zentrum des Landes. Vilnius ist bekannt für eine Vielzahl an Barockbauten und als "Stadt der roten Dächer". Unsere morgendliche Rundfahrt umfasst eine Panoramatour durch die Stadt und einen Spaziergang in der Altstadt mit der Kathedrale, dem Gediminas-Turm, der Peter-und-Paul-Kirche, der St.-Anna-Kirche, dem Tor der Morgenröte und der Alten Universität, die Sie auch besichtigen. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit an einem fakultativen Ausflug nach Trakai teilzunehmen, der früheren, mittelalterlichen Hauptstadt Litauens. Besonders sehenswert ist die gut erhaltene Wasserburg, die wunderschön auf einer Insel im Galve See liegt. Am Abend wird Ihnen angeboten ein fakultatives Abendessen im Restaurant Belmontas zu genießen. (F)

3. Tag (Di): Vilnius – Riga (ca. 390 km / ca. 5,5 Stunden). Einen ersten Stopp auf dem Weg nach Riga legen Sie am Berg der Kreuze ein. Er ist einer der heiligsten Orte im katholischen Litauen und liegt in der Nähe von Siauliai. Gläubige haben im Lauf der Jahre tausende von Kreuzen und Statuen verschiedenster Form aufgestellt, um damit Ihren Dank auszudrücken oder ihre Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen. Ein Ort mit einer besonderen Atmosphäre. In Lettland angekommen erwartet Sie eine Führung im Schloss Rundale, der ehemaligen Sommerresidenz des Herzogs von Kurland. Das bedeutende Kulturdenkmal aus der Barockzeit wurde im Jahr 1767 erbaut und gilt als das "Versailles des Baltikums". Auf dem etwa 72 Hektar großen Gelände liegt auch ein herrlich angelegter Park. Durch die sanften Hügel des südlichen Lettlands führt die Fahrt schließlich nach Riga. Die Ankunft ist für den späten Nachmittag geplant. (F)

4. Tag (Mi): Riga. Im Jahr 1201 vom deutschen Bischof Albert gegründet, ist Riga die größte der drei baltischen Hauptstädte und besitzt ein wahres Kaleidoskop architektonischer Stile. Der Rundgang durch die Altstadt umfasst das Rigaer Schloss, den Dom, die Peterskirche, das Schwedische Tor, die Drei Brüder, die Großen und Kleinen Gilden und das Freiheitsdenkmal. Der Nachmittag ist für einen optionalen Besuch in Jurmala, dem lebhaften lettischen Seebad, das für seine Holzarchitektur und Sandstrände bekannt ist, reserviert. Für den Abend empfehlen wir ein fakultatives Orgelkonzert im Dom von Riga. (F)

5. Tag (Do): Riga (ca. 30 km / ca. 1,5 Stunden). Nachdem Sie Riga kennengelernt haben, steht der heutige Tag für eigene Unternehmungen zur Verfügung oder Sie nehmen an einen fakultativen Ausflug teil. Die erste Tour führt in die atemberaubendste Landschaft des Gauja Nationalparks und nach Sigulda, einer der schönsten Städte Lettlands. Sie hören die mittelalterliche Sage über die Rose von Turaida, sehen die Ruinen der Bischofsburg und die Burg der Ritter des Schwertes. Der Nachmittag bietet einen fakultativen Ausflug in das Riga Motor Museum, welches eine vielfältige Sammlung historischer Automobile ausstellt: Eine spannende Geschichte über Fahrzeuge und ihren Besitzern erzählt die Kreml-Sammlung der sowjetischen Regierung. Auch die Rekordrennwagen sind sehenswert. Unser fakultativer Tipp für den Abend: Ein lettisches Abendessen im stylischen Restaurant Forest. (F)

6. Tag (Fr): Riga – Tallinn (ca. 320 km / ca. 5 Stunden). Auf der Küstenautobahn mit Blick auf die Rigaer Bucht führt die heutige Etappe über die Grenze und weiter in den estnischen Urlaubsort Pärnu. Nach einer kurzen Orientierungstour durch das historische Seebad mit seinen weißen Sandstränden fahren Sie durch die nördlichen Wälder Estlands nach Tallinn. Die Ankunft ist für den Nachmittag geplant. (F)

7. Tag (Sa): Tallinn (ca. 15 km / ca. 1,5 Stunden). Tallinn ist eine bezaubernde Mischung aus mittelalterlicher Ruhe und modernem, urbanem Stadtleben. Die Altstadt gilt als eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Europas. Im Sommer ist sie ein lebendiger Ort mit zahlreichen Geschäften, Galerien, Straßencafés und Restaurants. Unser Stadtrundgang führt uns um die alten Stadtmauern in die Altstadt, in der Sie die Burg auf dem Domberg, den Dom, die Alexander-Newski-Kathedrale, das mittelalterliche Rathaus sehen und die Große Gildehalle besichtigen. Am Nachmittag bietet sich Ihnen die Möglichkeit an einem fakultativen Ausflug in den Kadriorg Park und zum KUMU teilzunehmen. Das ausgezeichnete, estnische Kunstmuseum präsentiert Sammlungen aus der klassischen und zeitgenössischen Kunst. Der Kadriorg Park gilt als "der" Schlosspark Estlands und wurde auf Anweisung von Zar Peter I. schon im Jahr 1718 angelegt. Am Abend bietet sich die Möglichkeit an fakultativ an ein mittelalterliches Menü im Restaurant Maikrahv zu genießen. (F)

8. Tag (So): Tallinn – Helsinki (ca. 30 km / ca. 2 Stunden inkl. Fähre). Für den ersten Teil des Tages empfehlen wir die Teilnahme an einem fakultativen Ausflug in den Lahemaa Nationalpark, der etwa 70 km östlich von Tallinn liegt. Dort sehen Sie die Gutshöfe von Palmse und Sagadi, die teilweise auf eine bis 500 Jahre alte Geschichte zurückblicken können. Die Tour endet mit einem Besuch des im 16. Jahrhundert erbauten Vihula Herrenhauses und dem Wodka Museum. Nach der Mittagspause fahren Sie zurück nach Tallinn. Genießen Sie anschließend die erfrischende Fährüberfahrt durch die finnischen Schären. Ziel ist Finnlands Hauptstadt Helsinki. (F)

9. Tag (Mo): Helsinki (ca. 20 km / ca. 1,5 Stunden). Helsinki liegt genau am Schnittpunkt der westlichen und östlichen Kultur und das spiegelt sich überall in der grünen, lebendigen Stadt wider. Unsere Besichtigungstour führt entlang der Häfen und dem Senatsplatz mit der Lutherischen Kathedrale zur zentralen Mannerheimstraße, dem Parlamentsgebäude, der Finlandia-Halle und zum Sibelius-Denkmal. Außerdem besuchen Sie die berühmte Temppeliaukio-Kirche auch "Church in the Rock" genannt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung oder Sie schließen sich unserem fakultativen Ausflug zur Festung Suomenlinna an. Der Bau dieses Kulturschatzes wurde im 18. Jahrhundert als Seefestung begonnen. Auf einer Insel gelegen, ist die Festung eine einzigartige Attraktion für Besucher. Am Abend bietet sich ein optionales Abendessen im Restaurant Salve an, bei dem Sie die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren lassen. (F)

10. Tag (Di): Helsinki. Die Rundreise endet nach dem Frühstück im Hotel. Check-out bis 10.00 Uhr. Individuelle Abreise oder Verlängerung in einem unserer Hotels. (F)

F = Frühstück

Stand der Information

Stand der Information: 23.01.2020