TUI INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

Liebe Kunden,

der Bundesrat hat entschieden, die weltweit geltende Reisewarnung für die meisten Länder in Europa aufzuheben. Das heisst Start frei für die Ferien! Wir bereiten gemeinsam mit unseren Partnern in den Reisezielen alles vor, damit Sie wieder sorglos mit TUI in die Ferien fliegen und ein unbeschwertes Erlebnis geniessen können.

Nicht alle Reiseziele und Ferienländer starten zum gleichen Zeitpunkt, eine Liste aller Länder finden Sie   hier.

Für neugebuchte Reisen bis 31.08.2020 haben Sie die Möglichkeit Ihre Reise bis zu 14 Tage vor Reisebeginn  gebührenfrei umzubuchen.

Ansonsten heisst es Welcome Back. TUI startet mit dem Sommerprogramm 2020 – sorglos und sicher!

Ihre TUI Suisse

Wir kümmern uns um sie trotz eingeschränkter Erreichbarkeit

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und Ausgangsbeschränkungen sind unsere Mitarbeiter ab sofort via Homeoffice für Sie tätig. Wir sind dadurch auch an unseren Hotlines nur stark eingeschränkt verfügbar. Um Ihnen bestmöglich helfen zu können, bitten wir Sie um folgendes:

Helfen Sie uns:

  • Prüfen Sie vor Kontaktaufnahme die Informationen auf dieser Seite.
  • Senden Sie alle Fragen zu Ihren Buchungen ausschliesslich per E-Mail, mit ihrer Buchungsnummer sowie der Telefonnummer, wo wir Sie erreichen können. Das hilft uns in der schnelleren Bearbeitung.

Wählen Sie den richtigen Kontakt:

  • Buchung online auf unserer Webseite TUI.ch: Bitte senden Sie uns eine E-Mail an internet.travelshop@tui.ch und erwähnen Sie ihre Buchungsnummer.
  • Buchung in einer unserer TUI Filiale: Unsere TUI Filialen sind aktuell nur eingeschränkt geöffnet. Im Idealfall kontaktieren Sie Ihre TUI Filiale per E-Mail. Ausserdem finden Sie auf der folgenden Seite eine Übersicht über alle Filialen mit Kontaktangaben:   tui-filialen.ch
  • Buchung in einem anderen Reisebüro oder Onlineportal: Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrer Buchungsstelle auf.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn es aktuell zu Wartezeiten in der Beantwortung Ihrer Fragen kommt. Wir tun unser Möglichstes, um Ihnen zur Seite zu stehen und diese Ausnahmesituation gemeinsam zu bewältigen. Bleiben Sie zuhause und gesund!

Unser Service ist bis auf Weiteres nur eingeschränkt erreichbar.

Service-Hotline: 0848 121 221, Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr.

E-Mail: internet.travelshop@tui.ch


Aktuelle Buchungs- und Stornomöglichkeiten


Mit Ausnahme von Reisen in Länder, welche zum Zeitpunkt der Reise bereist werden können, werden TUI Reisen bis einschliesslich 13. September 2020 abgesagt.

Wenn Ihre TUI-Reise davon betroffen ist, werden Sie aktiv von uns informiert. Wir bitten um Verständnis, dass die Vielzahl der Reisebuchungen chronologisch nach Abreisedatum bearbeitet werden und die Benachrichtigung daher noch etwas Zeit in Anspruch nehmen kann.

Eine Kontaktaufnahme ist nicht erforderlich.



Kunden mit Reisebeginn zwischen dem 15. Juni und 31. Oktober 2020 können Ihre geplante Reise ohne Gebühren umbuchen lassen. Sie können Ihre geplante Reise gebührenfrei auf ein anderes Reisedatum, Hotel oder Reiseziel zum aktuellen Tagespreis umbuchen.

Bedingungen

  • Gültig für alle Buchungen mit Abreise 15.06.2020 bis einschliesslich 31.10.2020
  • Gültig für alle TUI und airtours Buchungen (Pauschalreisen, Nur-Hotel und Rundreisen)
  • Nicht gültig für TUI light, TUI Flightcenter, nicht stornierbare Reisen (Non refundable Rates), TUI Camper, Veranstaltungstickets oder Reisen mit Linienflügen
  • Die Buchungen können gebührenfrei zum aktuellen Tagespreis bis 14 Tage vor Abreise umgebucht werden
  • Es muss nicht dasselbe Hotel oder Zielgebiet (+/- gleicher Preis) sein. Gültig für alle buchbaren Reisen mit Abreise bis Sommer 2021.


Für Reisen mit Reisebeginn ab dem 1. November 2020 gelten unsere Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen.

TUI empfiehlt ihren Kunden, sich über die   Reise- und Sicherheitshinweise des eidgenössischem Departement für auswärtige Angelegenheiten zum gebuchten Reiseland bis unmittelbar vor Reiseantritt auf dem Laufenden zu halten. Reiseziele, für die keine Einschränkungen in den Reise- und Sicherheitshinweisen gelten, bieten wir weiterhin an und unsere Reiseleistungen werden wie gebucht durchgeführt. Spricht das EDA eine Reisewarnung für ein Land aus werden wir umgehend geeignete Massnahmen ergreifen und unsere Gäste entsprechend informieren.

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden hat für TUI oberste Priorität. Mit einem 24 Stunden Krisenteam beobachtet TUI die aktuelle Situation sehr genau und steht in sehr engem Austausch mit Behörden, Kunden und Mitarbeitenden in den Destinationen um die Lage möglichst vollumfänglich zu analysieren. Wir nehmen die Hinweise sehr ernst und sind in der Lage sofort zu reagieren, wenn erforderlich. Als TUI Kunde profitieren Sie von einem grossen Veranstalter, welcher sich jederzeit um Sie kümmert. Bei Fragen rund um Ihre Reise sind wir auch weiterhin gerne für Sie da.



Mehr Flexibilität bei Neubuchung! Jetzt können Sie Ihre Ferien bis 14 Tage vor Abreise gebührenfrei umgebucht oder annullieren

Für alle Reisen (Anreisezeitraum bis einschliesslich 31.10.2021), die bis zum 31.08.2020 neu bei TUI gebucht werden, bieten wir Ihnen eine kostenlose Umbuchungs- bzw. Stornomöglichkeit. Sollten Sie Ihre Reise nicht antreten wollen, können Sie Ihre Buchung bis 14 Tage vor Abreise kostenlos umbuchen oder stornieren. Nutzen Sie die Vorteile des  TUI Reiseguthaben und lösen Sie Ihren Betrag so ein, wie es Ihnen am besten passt.

 Wenden Sie sich bitte an uns, um Ihre Reise umzubuchen oder zu stornieren.   0848 121 221, Mo - Fr von 10 bis 12 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr.
 Sie haben Ihre Reise bei einem anderen Online Portal oder im Reisebüro gebucht? Dann wenden Sie sich bitte an Ihre Buchungsstelle.

Bedingungen:

  • Gültig für alle TUI und airtours Neubuchungen (Pauschalreisen, Nur-Hotel und Rundreisen)
  • Nicht gültig für TUI light, TUI Flightcenter, non refundable Rates, TUI Camper, TUI Villas, Veranstaltungstickets oder Reisen mit Linienflügen
  • Nicht gültig für bereits bestehende Buchungen
  • Buchungszeitraum: Bis 31.08.20
  • Reisezeitraum: ab sofort bis 31.10.21
  • Die kostenlose Stornofrist endet am 16.10.21


Wir haben unser Reiseprogramm gestartet und bieten Ihnen bereits wieder Reisen in folgende Länder an:

Ägypten (ab 20. Juli)

Belgien (ab 15. Juni)

Bulgarien (ab 15. Juni)

Deutschland (ab 15. Juni)

Frankreich (ab 15. Juni)

Griechenland (ab 1. Juli)

Grossbritannien & Nordirland (ab 1. August)

Island (ab 15. Juni)

Italien (ab 15. Juni)

Kroatien (ab 15. Juni)

Malta (ab 1. Juli)

Montenegro (ab 15. Juni)

Niederlande (ab 15. Juni)

Österreich (ab 15. Juni)

Polen (ab 15. Juni)

Portugal  (ab 15. Juni)

Rumänien (ab 13. Juli)

Schweden (ab 15. Juni)

Slowakei (ab 15. Juni)

Slowenien (ab 15. Juni)

Spanien (ab 1. Juli)

Tschechien (ab 15. Juni)

Türkei (ab 5. Juli)

Ungarn (ab 15. Juni)

Zypern (ab 20. Juni)

Covid-19 Versicherung Kanarischen Inseln
Bei einer Reise auf die Kanarischen Inseln sind sie durch die spanische Versicherung AXA gedeckt gegen Covid-19. Die Kanarischen Inseln und der Versicherer Axa Spanien sichern ab sofort alle Feriengäste gegen Zusatzkosten infolge einer Corona-Erkrankung ab. Kosten für medizinische Behandlungen, eine mögliche Rückführung oder verlängerte Aufenthalte aufgrund einer Quarantäne-Verordnung sind abgedeckt, wenn Sie an Covid-19 erkranken.



Das BAG veröffentlicht  hier eine Liste der Staaten mit Quarantänepflicht. Bitte wenden Sie sich an ihre Buchungsstelle, falls Sie die Reise nicht antreten möchten.



In einigen Reisezielen müssen sich Reisende vor der Einreise registrieren und Angaben zu ihrer Person sowie ihrem Aufenthaltsort machen. Unten finden Sie aktuelle Informationen welche Länder betroffen sind und wie Sie an die Dokumente bzw. weitere Informationen zur Einreise kommen.

Wir empfehlen Ihnen sich rechtzeitig vor Ihrer Abreise bei der   Botschaft oder dem Konsulat Ihres Ferienziels über die Einreisebestimmungen zu informieren.


Wir empfehlen Ihnen die Kontaktkarte des Bundgesamt für Gesundheit BAG für Ihre Reise auszufüllen. Das Formular finden Sie   hier.



Bei der Einreise mit dem Flugzeug vom Festland auf die Azoren muss ein negativer COVID-19-Test vorgelegt werden, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. Alternativ können Reisende  unmittelbar bei Einreise einen kostenlosen COVID-19-Test vornehmen lassen. Im letzteren Fall ist eine vorsorgliche Selbstisolation bis zur Vorlage des negativen Testergebnisses erforderlich. Bei einem Aufenthalt von mehr als sieben Tagen soll ein weiterer Test am 6. Tag des Aufenthalts erfolgen. Der Reisende muss sich dafür mit der Gesundheitsbehörde seines Aufenthaltsorts in Verbindung setzen. Auch die Weiterreise auf eine andere Azoreninsel ist nur nach Vorlage bzw. Erhalt eines negativen COVID-19-Testergebnisses möglich.

Vor oder bei Einreise auf die Azoren muss eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Das Formular wird von den Fluggesellschaften und von der Regionalregierung als Online-Formular für die Azoren zur Verfügung gestellt. Bei der Einreise auf die Azoren muss zudem 72 Stunden vor Abflug ein Fragebogen online ausgefüllt werden, mit welchem der Reisende für die Einreise einen Barcode erhält. Für Reisen zwischen den Inseln der Azoren muss ein weiteres Online-Formular ausgefüllt werden.

Gesundheitserklärung:
 https://covid19.azores.gov.pt/wp-content/uploads/2020/06/Declaração-Alemão_Preenchimento-manual_20200615_VF.pdf

Fragebogen:
 https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdr0kY6anWE91yZTTh9ienKNFld5FznTDftHwm3uoLWGyAnRg/viewform

Formular für Reisen zwischen Inseln der Azoren:
  https://covid19.azores.gov.pt/wp-content/uploads/2020/06/Declaração-inter-ilhas-Alemão_Preenchimento-manual_20200615_VF.pdf

Ein- und Ausreise sind erlaubt für Reisende aus EU-Ländern, dem Vereinigten Königreich und den vier anderen Schengen-Ländern (Schweiz, Liechtenstein, Island und Norwegen). Für Einreisen ab einschliesslich 01.08.2020 ist innerhalb von 48 Stunden vor Einreise eine Passenger Location Form auszufüllen. Die bisherigen Grenzkontrollen sowie die Quarantänepflicht wurden aufgehoben. Am Flughafen Brüssel erfolgen Temperaturmessungen bei allen Passagieren mit Wärmekameras. Zutritt wird bei über 38°C verweigert.

Reisende müssen innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft in Belgien ein Passagiersuchformular ausfüllen. Dieses Formular muss von den folgenden Personen ausgefüllt werden: alle Personen, die sich per Flugzeug oder Schiff in Belgien begeben, und alle anderen Personen, die sich in Belgien begeben, ausser wenn: sie sich weniger als 48 Stunden in Belgien aufhalten; sie nach einem Aufenthalt von weniger als 48 Stunden im Ausland nach Belgien zurückkehren.

Quarantäne und Test bei Einreise für Touristen aus dem Kanton Genf. Kt. Graubünden, Zug und Schaffhausen. Für Einreisen ab einschließlich 01.08.2020 ist innerhalb von 48 Stunden vor Einreise eine Passenger Location Form auszufüllen.

 https://travel.info-coronavirus.be/de

Bulgarien ist von COVID-19 inzwischen stärker betroffen, die Zahl der Neuinfizierten steigt regional erheblich an. Derzeit gibt es regionale Infektionsherde in Blagoevgrad, Dobritsch und Varna mit einer Inzidenz von mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage.

Ab dem 1. Juli sind internationale Ankünfte in allen Häfen, Flughäfen und einigen Landgrenzen in Griechenland erlaubt, mit Ausnahme einiger Weniger Länder, in denen die Zahl der Coronavirus-Fälle bedrohlich hoch bleibt. Reisende müssen spätestens 48 Stunden vor Abreise nach Griechenland ein Online-Formular ausfüllen. Ein darüber zugewiesener Code muss bei Einreise vorgewiesen werden. Es ist zu erwarten, dass bei einzelnen Reisenden bei Einreise aufgrund bestimmter Kriterien ein COVID-19-Test durchgeführt wird. Die Kriterien, nach denen eine Entscheidung für einen COVID-19-Test getroffen wird, sind nicht bekannt. Der Test ist für Reisende kostenlos. Im Anschluss an den Test können Reisende in ihr Hotel und unterliegen keiner Quarantäne, sie werden lediglich dazu aufgefordert die auch in der Schweiz praktizierten Abstandsregeln zu wahren. Das Online-Formular ist hier auszufüllen:   https://travel.gov.gr

In dem Zeitraum 11.-23.08. sind alle Bars, Restaurants und Nachtclubs im Zeitraum 24:00 – 07:00 geschlossen.
Ab 17.08. müssen Gäste aus Schweden, Belgien und den Niederlanden einen negativen PCR Test (durchgeführt ab 72 Stunden vor Einreise) nachweisen. Ab dem 17. August müssen alle auf dem Landweg einreisenden Personen, einen negativen Coronavirus-Test vorlegen können.

Für alle Einreisenden nach Grossbritannien und Nordirland gilt grundsätzlich die Pflicht zu einer elektronischen Anmeldung vor Einreise:   https://www.gov.uk/guidance/coronavirus-covid-19-travel-corridors

Reisende nach Island müssen sich ab dem 16. Juli auf der folgenden Webseite registrieren:   https://visit.covid.is/
Für Einreisen vor dem 16. Juli ist ein Covid Test obligatorisch, er kostet umgerechnet ca. 100 EUR.

Ab dem 3. Juni 2020 ist die Einreise nach Italien in der Regel aus allen EU-Ländern (+Schweiz, Norwegen, Island, Liechtenstein, Island, Grossbritannien, Nordirland, Andorra, San Marino, Vatikanstadt und Monaco) ohne besonderen Rechtfertigungsgrund erlaubt. Wer aus den oben genannten Länder einreist, muss einzig den ersten Teil des für die Einreise nach Italien aus dem Ausland vorgesehenen Eigenerklärungsformulars ausfüllen (und dabei in den Auswahlmöglichkeiten die Aussage unter Punkt K wählen). Flugreisende nach Italien können das Eigenerklärungsformular auch bei Einstieg ins Flugzeug ausfüllen.

Es ist möglich, dass einzelne Regionen spezifische Regeln für die Einreise in ihr Gebiet aufstellen (zum Beispiel Sardinien und Kalabrien). Nach Italien reisenden Personen wird daher empfohlen, sich speziell nach eventuell abweichenden Regelungen in den Zielregionen zu erkundigen.

Das Formular und die offizielle Einreisebestimmung gibt es hier:  https://ambberlino.esteri.it/ambasciata_berlino/de/in_linea_con_utente/covid-19/rientro-in-italia.html

Wer aus den genannten Länder einreist, muss einzig den ersten Teil des für die Einreise nach Italien aus dem Ausland vorgesehenen Eigenerklärungsformulars ausfüllen (und dabei in den Auswahlmöglichkeiten die Aussage unter Punkt K wählen). Flugreisende nach Italien können das Eigenerklärungsformular auch bei Einstieg ins Flugzeug ausfüllen. Eigenerklärung:   https://www.esteri.it/mae/resource/doc/2020/06/modulo_rientro_da_estero_tedesco.pdf

Sardinien
Das Formular muss spätestens 48 Stunden vor der Einreise online ausgefüllt werden:   https://sus.regione.sardegna.it/sus/covid19/regimbarco/init

Kalabrien
Kalabrien erlaubt die Einreise nur den Personen, die sich im Voraus online registriert haben:   https://home.rcovid19.it/

Sizilien
Reisende müssen sich auf der Website "Sicilia si cura" oder über die gleichnamige App (erhältlich in Play Store oder Apple Store) registrieren:
  https://siciliasicura.costruiresalute.it/welcome

Apulien
Für Reisen nach Apulien muss das Formular ausgefüllt werden:   https://www.sanita.puglia.it/web/pugliasalute/autosegnalazione-coronavirus

Bei der Einreise werden die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer ihres Aufenthalts in Kroatien registriert. Zur Vermeidung langer Wartezeiten bei einem Grenzübertritt empfiehlt das kroatische Innenministerium, die Kontakt- und Aufenthaltsdaten vorab online zu hinterlegen.  https://entercroatia.mup.hr/

Bei Einreise (vor Ort) werden Angaben zum Gesundheitszustand und dem vorherigen Aufenthalt erfragt. Mehr Informationen finden Sie hier:
  https://www.maltairport.com/declarationforms

Die Einreise auf das portugiesische Festland ist ohne spezielle Massnahmen möglich. Für die Azoren und Madeira muss jedoch bei Einreise ein negativer COVID Test vorgelegt werden, welcher nicht älter als 72h ist.

Reisende nach Spanien müssen sich auf folgender Webseite registrieren und bei Einreise einen QR Code vorweisen:   https://spth.gob.es

Die Türkei hat das Einreiseverbot am 11. Juni 2020 aufgehoben. Bei Einreise in die Türkei werden Gesundheitsuntersuchungen durchgeführt und bei erhöhter Temperaturmessung oder weiteren Symptomen ein Corona-Test.

Wichtig für Rückreisen nach Deutschland:

Der Reisehinweis des deutschen Auswärtigen Amtes zur Türkei weist darauf hin, dass bei Einreise in die türkischen Provinzen Aydin, Izmir, Mugla sowie Antalya das von der türkischen Regierung verfügte, umfassende Tourismus- und Hygienekonzept strikt einzuhalten ist. Dieses beinhaltet u.a. eine verpflichtende PCR-Testung für alle Reisenden in der Türkei innerhalb von 48 Stunden vor Rückreise nach Deutschland. Die Kosten von umgerechnet 15,- Euro in einem zertifizierten Labor bzw. 30,- Euro im Hotel und am Flughafen sind vom die Reisenden selbst zu tragen. Positiv Getestete müssen sich in der Türkei in Quarantäne bzw. in ärztliche Behandlung begeben.

Reisende müssen sich innerhalb von 24h vor dem Abflug auf der Webseite   https://cyprusflightpass.gov.cy online für den Cyprus Flight Pass registrieren und diesen beim Boarding sowie bei der Einreise ausgedruckt vorweisen.Bei der Registrierung müssen Angaben zum Flug, Reisegrund, persönliche Informationen, die Adresse auf Zypern sowie Kontaktmöglichkeiten im Notfall angegeben werden.   

Einreiserestriktionen bestehen weiterhin für aus der Schweiz kommende Reisende, die sich in den 14 Tagen vor Ankunft in Zypern in einem Land aufgehalten haben, das nicht zur Kategorie A der Liste gehört, oder die auf der Reise nach Zypern im Transit durch ein Land gereist sind, das nicht zur Kategorie A gehört. In diesem Fall ist ein COVID-19-Test bei Einreise ausnahmslos erforderlich. Die Kosten dieses Tests sind vom Reisenden zu tragen und belaufen sich zum derzeitigen Stand auf bis zu 60 Euro. Die Testergebnisse werden ca. 24 Stunden später zu Verfügung stehen, bis dahin hat sich der Reisende in der gebuchten Unterkunft in Selbstisolation zu begeben.


Mit TUI sorglos in die Sommerferien - Unsere Massnahmen

Hinweis für Ihre Ferien 2020

In viele Länder ist die Einreise wieder möglich. Um Ihre Ferien sicher und sorglos verbringen zu können, haben wir einige allgemeine Informationen zum Umgang mit Schutz- und Hygienemassnahmen am Flughafen, im Hotel sowie in Ihrem Reiseziel zusammengestellt.

Bitte achten Sie auch vor Ort auf aktuelle Hinweise und Bestimmungen und fragen Sie im Zweifel nach. In welche Länder Sie wann wieder reisen können, finden Sie  hier.

Wir wünschen Ihnen - trotz aller Umstände - schöne und erholsame Ferien mit TUI.



  • Es besteht eine Mund-Nasenschutz-Pflicht ab 6 Jahren in verschiedenen Bereichen wie zu. Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln, am Flughafen, in Geschäften und Shops usw. Bitte führen Sie daher stets genügend Masken mit sich. In den Feriengebieten können Sie Masken zum Beispiel in Apotheken oder Supermärkten erwerben.
  • Bitte achten Sie überall auf die geltenden Abstandsregeln von 1,5 bis 2 Metern sowie auf individuelle Hygienemassnahmen, wie häufiges Händewaschen oder das Vermeiden von Berührungen im Gesicht. 
  • Treten Sie Ihre Reise nur an, wenn bei Ihnen oder Ihren Mitreisenden keine Anzeichen oder Symptome des COVID-19 Virus bestehen. 
  • Bei Symptomen kann es zu Zutrittsverweigerung zum Flughafengebäude kommen. 
  • Melden Sie sich bei Krankheitszeichen telefonisch bei Ihrem Arzt. 
  • Zahlen Sie soweit möglich bargeld- und kontaktlos und führen Sie auf Ihrer Reise daher EC- und/ oder Kreditkarten mit sich.


Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Abflug über die lokalen Bestimmungen an Ihren Flughäfen und nutzen Sie für Ihre Flüge sofern möglich den Online-Check-in und informieren Sie sich bei der jeweiligen Fluggesellschaft über deren individuelle Abwicklung des Check-in Verfahrens.
Bitte treten Sie Ihre Reise nur an, wenn bei Ihnen oder Ihren Mitreisenden keine Anzeichen oder Symptome des COVID-19 Virus bestehen. Bei Symptomen kann es zu Zutrittsverweigerung zum Flughafengebäude kommen. 

Hier eine Übersicht der Schutzmassnahmen von den Fluggesellschaften:

Chair:   https://www.chair.ch/coronavirus-ch/coronavirus

Helvetic:   https://www.helvetic.com/de/covid-19

flyBAIR:   https://flybair.ch/Vor-dem-Flug/COVID-19_Reiseinformation

Edelweiss:   https://www.flyedelweiss.com/DE/alerts/Pages/corona-measures.aspx

Swiss:   https://www.swiss.com/ch/DE/verschiedenes/travel-briefing

Eurowings:   https://www.eurowings.com/de/informieren/aktuelles-hilfe/reisen-mit-eurowings-corona.html

Condor:   https://www.condor.com/de/flug-vorbereiten/am-flughafen/hygienevorschriften.jsp

Emirates:   https://www.emirates.com/ch/german/help/your-safety/

Qatar Airways:   https://www.qatarairways.com/en/safety-measures.html

Turkish Airlines:   https://www.turkishairlines.com/de-ch/guidelines-for-safe-travel/



TUI hat einen   10-Punkte-Plan zur Wiedereröffnung der Hotels der Hotels erarbeitet. Die Massnahmen erlauben einen sicheren und unbeschwerten Ferienaufenthalt, der den höchsten Hygienestandards in Bezug auf Covid-19 entspricht. Der Plan umfasst neben Organisation, Kapazitätsplanung und Hygienemassnahmen auch intensive Schulungen der Mitarbeiter vor Ort. Die neuen Standards werden nicht nur bei den eigenen Hotelmarken wie TUI BLUE, ROBINSON oder TUI MAGIC LIFE eingeführt, sondern darüber hinaus auch den Joint-Venture-Partner und Vertragshoteliers des Konzerns zur Verfügung gestellt. Er ist Teil eines umfassenderen Massnahmenpakets, mit dem sämtliche Leistungsbestandteile des Reiseveranstalters betrachtet werden, vom Besuch im Reisebüro über den Flug und Transfer bis hin zum Hotelaufenthalt, der Exkursion vor Ort oder der Kreuzfahrtreise.

Sie wollten gerade Ihre Traumreise buchen.