Hotelbeschreibung

Das Hotel Naturerlebnis Westkanada ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Calgary, Alberta. Entdecken Sie das Hotel Naturerlebnis Westkanada auf TUI.ch.

Das erwartet Sie

Faszination des kanadischen Westens: die Rocky Mountains mit Banff und Jasper Nationalpark, schneegekrönte Berggipfel, Seen wie funkelnde Juwelen, der Athabasca Gletscher und urzeitliche Regenwälder.

Lage

Calgary

Highlights

  • Kanadas Nationalparks kennenlernen: Banff, Jasper, Pacific Rim
  • traumhafte Natur und einzigartige Landschaften
  • Whistler, Victoria und Vancouver erkunden
  • urzeitliche Regenwälder auf Vancouver Island
  • zwei Nächte in einer original kanadischen Lodge im Blockhausstil
  • 16-tägige Mietwagenrundreise durch Kanada
  • Unterbringung in ausgewählten Touristen- (Budget) oder Mittelklasse-Hotels (Classic)
  • Pacific Rim Nationalpark, Regenwälder auf Vancouver Island, 2 Nächte in original kanadischer Lodge

Reiseverlauf

1. Tag: Calgary. Individuelle Anreise. Übernahme des separat gebuchten Mietwagens und Fahrt zum Hotel. An der Rezeption liegen Ihre ausführlichen Reiseunterlagen für Sie bereit. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

2. Tag: Calgary – Banff (ca. 127 km). Fahrt entlang der atemberaubenden Rocky Mountains zum Banff Nationalpark mit seinen schroffen, majestätisch erscheinenden Gipfeln. Angekommen in der pulsierende Stadt Banff haben Sie Zeit für eigene Erkundungen.

3. Tag: Banff Nationalpark. Heute kann das große Abenteuer starten. Es gibt viel zu sehen und zu entdecken. Fakultativ bieten sich verschiedene Ausflüge an: ein ca. 2-stündiger geführter Reitausflug, eine Fahrt mit der Gondelbahn auf den Sulphur Mountain mit herrlichem Ausblick oder wer geschichtlich interessiert ist, sollte sich in Banff das Cave and Basin National Historic Site nicht entgehen lassen. 1883 wurden hier erstmals die heissen Quellen von den Siedlern entdeckt. Die wunderschöne Landschaft lässt sich auch hautnah beim Wandern oder bei Spaziergängen erkunden. Saftig, grüne Wiesen und urige Pfade oberhalb der Baumgrenze warten darauf entdeckt zu werden.

4. Tag: Banff – Jasper (ca. 288 km). Fahrt nach Jasper über den spektakulären Icefields Parkway, die wohl schönste Passroute der Rocky Mountains. Ein Abstecher zum Peyto Lake lohnt sich auf jedenfall. Sie werden begeistert sein von dem türkisblau leuchtenden Bergsee im nördlichen Teil des Banff Nationalpark.

5. Tag: Jasper Nationalpark. Freier Tag in diesem einzigartigen Naturparadies, wo sich schroffe Bergspitzen und spektakuläre Gletscher in ruhigen, klaren Bergseen spiegeln. Besondere Highlights sind geführte Touren in die Columbia Icefields, eine Bootsfahrt auf dem Maligne Lake zur Insel Spirit Island, eine Fahrt mit der Jasper Tramway, ein Bad in den heißen Quellen von Miette oder eine ca. 2,5 stündige Rafting Tour auf dem Athabasca River (alle fakultativ).

6. Tag: Jasper – Wells Gray Provincial Park/Clearwater (ca. 318 km). Entlang des malerischen Yellowhead Highways mit spektakulären Ausblicken, u. a. auf den Mount Robson, geht es weiter zum Wells Gray Provincial Park, einem der größten Wildnisgebiete British Columbias. Tauchen Sie ein in die tiefe Wildnis mit zahlreichen Wasserfällen und Seen, großartigen Schluchten sowie einer weiten vulkanischen Hochebene. In der Nähe des Parkeingangs lohnt ein Stopp bei den Helmcken Falls.

7. Tag: Wells Gray Provincial Park/Clearwater – Gold Bridge (ca. 397 km). Vielleicht besuchen Sie heute Morgen das Yellowhead Museum bevor Sie sich auf den Weg zum Cariboo Highway machen. Anschließend fahren Sie vorbei an kleinen Orten, die die Zeit des Cariboo Gold Rush aus dem Jahre 1800 wieder lebendig erscheinen lassen. Übernachtung im Tyax Wilderness Resort, einer Lodge im original kanadischen Blockhausstil.

8. Tag: Gold Bridge. Geniessen Sie den freien Tag in der komfortablen Lodge. Fakultativ: Wanderungen, Reiten, Bootfahren oder Sie genießen ein kühles Bad im klaren Wasser des Tyaughton Lake.

9. Tag: Gold Bridge – Whistler (ca. 182 km). Der Weg nach Whistler, am Fuß der Whistler und Blackcomb Mountains, führt entlang einer kurvenreichen Straße durch trockene Landschaften, die sich allmählich in üppige Wälder mit schneebedeckten Gebirgszügen verwandeln. Angekommen im Erholungsort erwarten Sie zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Boutiquen.

10. Whistler. Heute haben sie einen ganzen Tag Zeit, die Stadt und Umgebung zu erkunden. Schlendern Sie durch das gemütliche Städtchen und shoppen Sie in den vielen Geschäften oder genießen Sie die traumhafte Landschaft entlang der zahlreichen Wanderwege. Wer das Abenteuer sucht, kann eine Wildwasser-Rafting Tour machen, oder erleben Sie die traumhafte Umgebung auf dem Rücken der Pferde (alle fakultativ).

11. Tag: Whistler – Pacific Rim Nationalpark (ca. 275 km + 1,5 Std. Fähre*). Über den Sea to Sky Highway geht es vorbei an einer von Gletschern und zerklüfteten Fjorden umrandeten Landschaft. Nach einem kurzen Stopp bei den Shannon Falls fahren Sie weiter nach Horseshoe Bay. Von hier erfolgt die Fährüberfahrt durch die Strait of Georgia nach Vancouver Island. Weiterfahrt zum Pacific Rim Nationalpark.

12. Tag: Pacific Rim Nationalpark. Genießen Sie heute den freien Tag. Es bieten sich Spaziergänge am kilometerlangen Sandstrand von Long Beach an. Oder entdecken Sie den Rainforest Trail, einen eindrucksvollen Rundweg durch den Regenwald. Absolutes Highlight auf Vancouver Island ist eine ca. 2,5 stündige Whale Watching Tour mit dem Zodiac (fakultativ).

13. Tag: Pacific Rim Nationalpark – Victoria (ca. 194 km). Entlang der Küste geht es nach Victoria. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit den Horne Lake Caves oder die Cathedral Cove zu besuchen. Die Küstenstraße schlängelt sich durch malerische Küstenstädte wie Chemainus. Eine touristische Attraktion sind hier die beeindruckenden Wandbilder, die Szenen aus der Vergangenheit des Ortes darstellen. Aber auch das malerische Quw´utsun´Kultur und Konferenzcenter in Duncan ist sehenswert. Angekommen in der Hauptstadt von British Columbia hat diese einiges zu bieten. Zu Fuß lassen sich die schöne Altstadt und der malerische Hafen am Besten erkunden. Später können Sie den Tag gemütlich bei einem optionalen traditionellen Tee im Fairmont Empress Hotel ausklingen lassen.

14. Tag: Victoria – Vancouver (ca. 70 km + 1,5 Std. Fähre*). Bevor es mit der Fähre Richtung Vancouver geht, empfehlen wir am Morgen einen Besuch des Butchard Gardens (fakultativ). Die bezaubernden Gärten stehen zu jeder Jahreszeit in voller Blütenpracht. Anschließend Fährüberfahrt nach Vancouver. Im Hintergrund die schneebedeckten Coast Mountains, eingerahmt von Fraser River und Pazifik, gilt Vancouver als eine der lebenswertesten Städte der Welt.

15. Tag: Vancouver. Heute haben Sie Zeit Vancouver auf eigene Faust zu erkunden. Egal ob Natur, Kultur oder auch Gastronomie – Vancouver wird allen Bedürfnissen gerecht und wird nicht umsonst als eine der schönsten Städte Nordamerikas bezeichnet. Lohnenswert ist unter anderem ein Besuch der Capilano Suspension Bridge oder eine geführte Tour durch den Stanley Park. Hier erleben Sie die perfekte Kombination aus einer üppigen Landschaft, Geschichten vergangener Zeiten und die Möglichkeit reine Regenwaldluft einzuatmen (fakultativ).

16. Tag: Vancouver. Ende der Rundreise oder individuelle Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels.

Stand der Information

Stand der Information: 19.02.2020